Designverglasungen

Verglasungen sind Akzente und Gestaltungselemente im und am Gebäude. Durch deren Grösse, Rhythmen im Raster, Farben der schmalen Profile sind die Gestaltungsmöglichkeiten fast unbegrenzt.

Elementfassade (Applikation)

Vorteile

  • optional Sichtbare Zierschrauben oder unsichtbar geklebte Befestigung
  • geschlossene oder profilierte Querschnitte möglich

Links | Downloads


Pfosten-Riegel-Fassade (Semi-SSG)

Vorteile

  • äussere Deckleisten sind minimalisiert, dadurch wirkt die Aussenwahrnehmung sehr viel ruhiger
  • Willkommens-Variante zur sehr aufwändigen SSG-Verglasung

Links | Downloads


Glas-Glas-Stoss

Vorteile

  • Gläser stossen vertikal und ohne Metallprofil direkt aneinander (in der Fläche)
  • kein Metallprofil nötig
  • Brandschutz bis EI60

Links | Downloads


GlasEcke

Vorteile

  • visuell beinahe aufgehobene Gebäude- und Verglasungskanten
  • Ecke im Winkel von 90-270° möglich
  • Elementfassaden und Pfostenriegel möglich

Links | Downloads


Elementfassade (Hybrid)

Vorteile

  • geeignet für besonders hohe Verglasungen
  • Verstärkung von bereits starken Metallprofilen
  • Statikrippen ergänzen von innen und aussen
  • die Verstärkungsprofile können geschlossene oder profilierte Querschnitte sein

Links | Downloads


Elementfassade (XS)

Vorteile

  • pure Freude für jedes denkmalgeschützte Gebäude
  • geeignet für feine Profilierung
  • diese Variante Verglasung ist nur mit dem Werkstoff Stahl möglich
  • geeignet für den Ersatz historischer Verglasungen mit neuen Wärmeschutzgläsern und wärmegedämmten Profilen

    Copyright: Forster Profilsysteme

Links | Downloads